Meine Ausbildung bei Mahlo

Industriekauffrau Nina Merschel berichtet über ihre ersten Tage

Nina macht seit September 2017 eine Ausbildung zur Industriekauffrau bei Mahlo. Sie befindet sich derzeit im ersten Ausbildungsjahr und berichtet hier von ihren ersten Eindrücken am Arbeitsplatz und in der Berufsschule.

 

 

Traumberuf gefunden!

Ich habe mich für eine Ausbildung zur Industriekauffrau entschieden, weil mir der Beruf schon immer zugesagt hat und mir auch ein Praktikum im Büro sehr gut gefallen hat. Um  mein Ziel zu erreichen, war ein guter Schulabschluss Voraussetzung. Neben den Fächern Deutsch und Englisch sind Kenntnisse in Rechnungswesen besonders wichtig. Zudem sollte man Wert auf Freundlichkeit und Pünktlichkeit legen. Aber das ist schließlich in jedem Beruf so.

Der Start

Die ersten Wochen meiner Ausbildung habe ich in der Personalabteilung verbracht. Zu meinen Aufgaben gehörte unter anderem, Reisekosten zu überprüfen und zu archivieren oder Rechnungen zu buchen. Auch die Vertretung in der Zentrale wird von uns Auszubildenden übernommen.

Natürlich gibt es da am Anfang einige Herausforderungen, zum Beispiel wenn die Reisekostenabrechnungen sehr kompliziert sind. Aber auch die Post intern zu verteilen, war am Anfang gar nicht so einfach, weil ich ja die Namen noch nicht alle kannte. Das hat sich aber schnell geändert. Ansonsten kann man immer eine Kollegin oder einen Kollegen um Hilfe fragen, egal bei welchem Problem. 

„Normale“ Schule vs. Berufsschule

Neben der praktischen Ausbildung im Betrieb steht auch noch der Unterricht an der Berufsschule in Kelheim auf dem Programm. In meiner Klasse sind im Moment 28 Schülerinnen und Schüler, alles angehende Industriekaufleute. Viele von ihnen sind momentan im Einkauf tätig oder in den üblichen Abteilungen wie Vertrieb, Auftragsabteilung, usw. Das ist eigentlich ganz gemischt.

Die Berufsschule ist schon ein ganz schöner Unterschied zur bisherigen Schule. Erst einmal dauert der Tag um einiges länger und die Fächer sind zum Großteil auch anders. Außerdem muss man in der Berufsschule vom ersten Tag an voll konzentriert sein. Früher waren die ersten Tage nach den Ferien ja immer ein bisschen entspannter, hier geht es gleich voll los.

Zukunftsmusik

Nach meiner Ausbildung möchte ich gerne bei Mahlo bleiben. Da ich aber erst im ersten Ausbildungsjahr bin, kann ich noch nicht so genau beurteilen, welcher Bereich mir am besten gefallen würde. Das wird sich sicher noch zeigen.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterMehr zur Ausbildung bei Mahlo!

ITMA Videos
Video: Dankeschön Barcelona für eine wundervolle ITMA 2019
Video: Was präsentiert Mahlo auf der ITMA 2019? Wie treffe ich die netten Mädels in den bayerischen Dirndln?
Jobs
Wir stellen ein!

Mahlo GmbH + Co. KG • Donaustraße 12 • 93342 Saal /Donau
Tel.: +49-9441-601-0 • info@mahlo.com