Meine Ausbildung bei Mahlo

Industriemechaniker Tobias Hierl über seine ersten Wochen in der Ausbildung

Am 1. September hat Tobias seine Ausbildung zum Industriemechaniker für Maschinen- und Anlagenbau bei uns begonnen. In den ersten drei Monaten hat er schon einen guten Eindruck von seinem künftigen Beruf gewonnen und viel gelernt.

 

 

Auf jeden Fall Handwerk!

Für mich war immer schon klar, dass ich einen technischen Beruf erlernen möchte. Mein Bruder und mein Papa bearbeiten und stellen Holzerzeugnisse her, ich wollte das gleiche mit Metall machen. Als unser Ausbilder Herr Beil am Tag der beruflichen Orientierung die Ausbildung zum Industriemechaniker vorgestellt hat, wusste ich: das ist das Richtige! Die Aufgaben und Inhalte haben sich sehr interessant angehört. Deshalb habe ich mich bei Mahlo beworben und nach der mittleren Reife im September hier angefangen.

Jetzt geht’s los

In der Lehrwerkstatt durften wir Azubis auch gleich von Anfang an praktisch arbeiten. Wir haben zum Beispiel gelernt, Werkstücke auf Maß zu schneiden und dann zurechtzufeilen und zu fräsen. Man sollte deshalb schon eine gewisse Geschicklichkeit mitbringen, wenn man sich für eine Ausbildung zum Industriemechaniker entscheidet. Genauso wichtig sind Leistungsbereitschaft und Durchhaltevermögen. Längere Zeit am Stück zu feilen ist zum Beispiel anstrengender als man vielleicht denkt. Beim Fräsen muss man sich richtig konzentrieren, damit man auch das Ergebnis bekommt, das man will. Aber gerade das macht mir richtig Spaß. Und natürlich die Gemeinschaft mit meinen Kolleginnen und Kollegen. Wir sind sechs gewerbliche Azubis im ersten Lehrjahr und verstehen uns alle sehr gut. Die Lehrlinge aus den höheren Jahren kann man aber auch immer um Hilfe fragen, genauso wie unsere Ausbilder. Egal ob es um praktische Themen geht oder Lernstoff.

Ziele setzen

Klar überlegt man schon jetzt mal, was man später machen will. Ich möchte mich auf jeden Fall weiter fortbilden. Da habe ich bei Mahlo auch einige Möglichkeiten. Voraussetzung dafür ist natürlich eine erfolgreiche Ausbildung und ein guter Abschluss in der Berufsschule. Die ist bisher sehr abwechslungsreich, interessant und lustig. Besonders die Fächer Instandhaltung, Bauelemente und Fertigungstechnik gefallen mir gut. Man weiß auch einfach, für was man den Stoff später braucht und interessiert sich vielleicht mehr dafür.

Ich freue mich auf jeden Fall auf die nächsten Jahre meiner Ausbildung und bin gespannt, was noch kommt.

ITMA Videos
Video: Dankeschön Barcelona für eine wundervolle ITMA 2019
Video: Was präsentiert Mahlo auf der ITMA 2019? Wie treffe ich die netten Mädels in den bayerischen Dirndln?
Jobs
Wir stellen ein!

Mahlo GmbH + Co. KG • Donaustraße 12 • 93342 Saal /Donau
Tel.: +49-9441-601-0 • info@mahlo.com