Orthopac RVMC-15

Schnelle und präzise Verzugskorrektur

Verzugskorrektur, wie sie sein sollte ...

Das Orthopac RVMC ist das universell einsetzbare Richtsystem von Mahlo zur Korrektur von Warenverzügen für nahezu alle Applikationen. Erhältlich mit hydraulischer oder elektrischer Richtwalzenverstellung.

Der modulare Aufbau ermöglicht bei veränderten Anforderungen die Aufrüstung zu einer den Ansprüchen angepassten Version.

Spitzenleistung in textilen Prozessen

Textilhersteller und Textilausrüster kämpfen mit stei­genden Produktions­und Energiekosten, sinkenden
Margen, kürzeren Produktionszeiten sowie höheren Anforderungen an Qualität und Flexibilität. Kostenef­fiziente und qualitätsorientierte Textilausrüstung ist daher zunehmend von Bedeutung. Auch die nachhaltige Produktion und der Trend hin zu höherwertigen, tech­nisch anspruchsvollen Textilien spielen eine große Rolle.

Welche Herausforderungen die Textilbranche auch stellt – Mahlo hält die passenden Anwendungen bereit. Die breite Palette von Lösungen für die Textilindustrie von Mahlo baut auf Erfahrung, die bis ins Jahr 1945 zurückreicht.

Orthopac RVMC-15Das Orthopac ist ein modulares Richt­ und Prozesskontrollsystem, das den gesamten Prozess der Textilausrüstung begleiten kann. Es vereint die Funktionalität einer Richtmaschine mit der eines

Prozesskontrollsystems in einem kompakten Gerät. Es sorgt automa­tisch für fadengerade Ware vor und nach dem Trockungs­ oder Fixierprozess und optimiert die Prozesse rund um den Spannrahmen.

Dies erhöht die Qualität und spart Ressourcen und Energie. Durch den modularen Aufbau des Systems kann es flexibel an alle Anwendungen angepasst werden. So werden Standardanforderungen wie auch sehr individuelle Ansprüche erfüllt.

Schussfadenrichter und Prozesskontrolle in Einem

Die Richtmaschine Orthopac mit integrierter Warenverzugserkennung bildet die Basis des modularen Aufbaus. Über eine Bus­-Anbindung können weitere intelligente Sensoren an die Steuerung angeschlossen werden.


Folgende Prozessparameter können gemessen, visualisiert, kontrol­liert und mittels spezieller Softwarepakete (Printserver) dokumentiert werden:

  • Schussfaden­ bzw. Maschenreihenverzug / Schräg­ und Bogenwalze der Richteinheit Orthopac RVMC
  • ­ Hochfeuchte / Abquetschdruck
  • ­ Faden­ bzw. Maschenreihendichte / Voreilung
  • ­ Abluftfeuchte / Lüfterdrehzahl / Klappenöffnung
  • ­ Oberflächentemperatur / Warenbahngeschwindigkeit und Verweilzeit
  • ­ Flächengewicht / Voreilung
  • ­ Restfeuchte / Warenbahngeschwindigkeit
  • ­ Dehnung und Krumpfung / Voreilung
  • ­ Warenbreite

Der Touchscreen des Systems macht die Messwerte sichtbar. Durch individuell veränderbare Darstellungen der Messwerte lässt sich der gesamte Prozess vom Bediener leicht überwachen.

Verschiedene Softwarepakete (FULL bzw. BASE) erlauben es, Visualisierung und Bedienkonzept an unterschiedliche Ansprüche zu Detektierbarkeit und Bedienkomfort anzupassen.

Produkt-Highlights

  • Modulare Systemarchitektur
  • Hohe Nachrüstfreundlichkeit
  • Bedienerfreundlichkeit
  • Informative Prozess­visualisierung

Kundennutzen

  • Online­Überwachung und Regelung aller relevanten Parameter
  • Erhöhung der Produktivität
  • Hohe Produktionssicherheit
  • Optimierte Prozessreproduzierbarkeit
  • Dokumentation der Qualität
  • Vergleichmäßigung der Qualitätsstandards
  • Beträchtliche Energieeinsparung
  • Kurze Amortisationszeiten

Einsatzgebiete

  • Am Spannrahmeneinlauf
  • Am Egalisierrahmeneinlauf
  • An Dekatieranlagen
  • Vor Druckanlagen
  • Zwischen Breitwaschmaschine und Trommeltrockner
  • In Beschichtungsanlagen vor dem Beschichtungswerk am Einlauf von Flammkaschieranlagen
  • Am Einlauf von Breitkompaktieranlagen für Maschenware
  • etc.

Varianten

  • Richtgerät RMM: Manuelle Richtmaschine ohne optisches Abtastsystem und Regelung

Technische Daten

  • Stromanschluss: 3 x 400 VAC ±10 %, 50/60 Hz; für Sonderspannungen Trafostation lieferbar
  • Max. Leistungsaufnahme:  4 kVA
  • Temperaturbereich: 5 – 45 °C (ohne Klimagrät), 5 – 50 °C (mit Klimagerät)

Orthopac RVMC-15, Pezzoli, Italien

Installation bei Pezzoli Stamperia srl , Italien

Seit 1976 bietet Stamperia Pezzoli Druck- und Veredelungsdienstleistungen für textile Halbfabrikate, arbeitet nach den höchsten Qualitätsstandards in jedem Schritt des Herstellungsprozesses und gewährleistet einen wettbewerbsfähigen Service in Bezug auf Technologie und Styling.

Alle Bilder mit freundlicher Genehmigung von Öffnet externen Link in neuem FensterStamperia Pezzoli

Richt- und Prozesskontrollsystem von Mahlo in der Textilveredlung
Spannrahmen mit Schussfadenrichter Orthopac RVMC-15 am Einlauf und Abtastbrücke Orthopac FMC-15 EP am Auslauf. Patcontrol PCS-15 prüft den Verzug der Druckmuster am Einlauf und Auslauf. Restfeuchtemodul Textometer RMS und Abluftfeuchtemodul Ecomat AML steuern die Trocknungsprozesse.
Mahlos automatischer Schussfadenrichter Orthopac RVMC-15 an einem Spannrahmen in der Textilveredlung
Das Orthopac RVMC ist das universell einsetzbare Richtsystem von Mahlo zur Korrektur von Warenverzügen für nahezu alle Applikationen. Erhältlich mit hydraulischer oder elektrischer Richtwalzenverstellung. Der modulare Aufbau ermöglicht bei veränderten Anforderungen die Aufrüstung zu einer den Ansprüchen angepassten Version.
Mahlos automatische Richtmaschine Orthopac RVMC-15 am Einlauf eines Spannrahmens
Vor der Fixierung des Textils im Spannrahmen sorgt der Schussfadenrichter von Mahlo dafür, das die Ware gerade und ohne Verzug in den Spannrahmen einläuft.
Mustererkennung Patcontrol PCS
Musterverzerrungskontrolle: Das System verwendet Kameras, um automatisch die Position des Musters zu erkennen und - zusammen mit einem Schussfradenrichter - den Verzug anhand des Druckmusters auszurichten. Somit kommt der Stoff auch dann richtig heraus, wenn er schräg oder schief gedruckt wurde.
Blick in den Schussfadenrichter Orthopac RVMC-15
Die Schrägrichtwalzen (grün, oben vorne) sitzen in einem Rahmen und werden gemeinsam geschwenkt. Dahinter in rot die Bogenwalzen (bis zu 3 möglich). Im unteren Bereich die Abtastbrücke zur Verzugserkennung, hier mit 6 Tastköpfen.
Breitenmessung Wilot WMR in der Textilveredlung
Die Breitenmessung von Mahlo misst und protokolliert die Warenbreite. Bei zu geringer oder zu großer Warenbreite kann ein Alarm ausgegeben werden.
Qualitätskontrolle am Spannrahmenauslauf
Um die Qualität des Gewebes nach dem Fixierungsprozess zu protokollieren, scannt eine Abtastbrücke Orthopac FMC nach Warenverzug, ein Patcontrol PCS nach Druckmusterverzerrung, das Wilot WMR ermittelt die Produktbreite und das Textometer RMS die Restfeuchte.Ein ausführlicher Qualitätsbericht wird erstellt.
Restfeuchtemessung am Auslauf eines Spannrahmens
Die richtige Restfeuchte spielt bei Lagerung, Versand (Schimmelbildung!) oder der Weiterverarbeitung von Textil eine große Rolle. Das Restfeuchtemodul Textometer RMS des Prozesskontrollsystems Optipac VMC ermittelt die Feuchtigkeit über die elektrische Leitfähigkeit der Ware.Fast 50 000 Faserkombinationen aus bis zu drei Faserarten (von 12 Grundfaserarten) in beliebigen prozentualen Verhältnissen sind einstellbar.
Dreikanalmessung der Restfeuchte mit Textometer RMS von Mahlo
Mit dem Sensor für Niedrigfeuchte bei besonders hohen Anforderungen kann das Textometer mittels einer Spezialelektrode und entsprechender Auswert-Elektronik extrem niedrige Restfeuchte ab 1,5 % erfassen und regeln. Hier in Dreikanalmessung – links, mitte, rechts – für ein Querprofil der Warenbahn.
Restverzug und Restfeuchte am Spannrahmenauslauf
Vorne links schön zu sehen: eine Messrolle der Restfeuchtemessung Textometer RMS und hinter der Ware die Gegenwalze. Die elektrische Leitfähigkeit der Ware liefert die Restfeuchte. Im Hintergrund ein Scheinwerfer einer Abtastbrücke Orthopac FMC EP zur Restverzugsmessung nach der Fixierung im Spannrahmen.
Restverzugserkennung mit Orthopac FMC
Hier die Rückseite der Ware mit den Tastköpfen zur Verzugserkennung. Die Durchlicht-Scheinwerfer sitzen auf der gegenüberliegenden Seite der Ware. Das Orthopac FMC am Spannrahmenauslauf wird oft zusätzlich zur Richtmaschine am Einlauf zur Qualitätskontrolle und Protokollierung eingesetzt. Hier eine Ausführung mit manueller Tastkopfpositionierung (erkennbar an den Einrastlöchern an der Unterseite der Führungsschiene)
Patcontrol PCS am Spannrahmenauslauf
Zusätzlich zur Restverzugsmessung mit einem Orthopac FMC prüft und protokolliert hier das Patcontrol PCS ob die Druckmuster nach der Fixierung im Spannrahmen noch gerade sind.
ITMA Videos
Video: Dankeschön Barcelona für eine wundervolle ITMA 2019
Video: Was präsentiert Mahlo auf der ITMA 2019? Wie treffe ich die netten Mädels in den bayerischen Dirndln?
Jobs
Wir stellen ein!

Mahlo GmbH + Co. KG • Donaustraße 12 • 93342 Saal /Donau
Tel.: +49-9441-601-0 • info@mahlo.com