Mahlo präsentiert sich auf der ITMA Asia

Smarte Lösungen für Textilveredlung

Wenn die ITMA Asia am 12. Juni in Shanghai ihre Tore öffnet, präsentiert die Mahlo GmbH + Co. KG zusammen mit Shanghai Kuantex am Stand H6-A08 neueste Systeme und Lösungen für eine effiziente und qualitativ hochwertige Textilproduktion und -veredlung.

In der Textilbranche steht der Name Mahlo für hochwertige Richtautomatiken und Prozesskontrollsysteme. Das Erfolgsrezept der Fachleute aus Deutschland ist über 75 Jahre Erfahrung gepaart mit den neuesten technologischen Entwicklungen. Auch auf der ITMA Asia 2021 bleibt der Betrieb dieser Strategie treu und präsentiert die aktuellsten Entwicklungen im Bereich Richten und Prozesskontrolle. Am Mahlo-Stand H6-A08 zeigen die jüngste Generation des Schussfaden-Richtsystems Orthopac RVMC-15 oder das Qualitätsmesssystem Qualiscan QMS-12, warum sie jede textile Produktionslinie verstärken.

Die Richtmaschine verfügt mit der opto-elektronischen Abtastung zur Verzugserkennung mit oszillierender Linse und neu überarbeitetem DSP (digitaler Signalprozessor) über das wohl sensibelste und vielseitigste System am Markt. Angeordnet auf einer Trägerbrücke erfassen mehrere dieser Sensoren, über die Breite gleichmäßig verteilt, die Lage des Schussfadens gleichzeitig an unterschiedlichen Stellen. Das Abtastsystem erkennt und analysiert die Winkellage von Schussfäden, Maschen oder Tuftingreihen. Ein intelligenter Regelalgorithmus mit Selbstoptimierungsfunktion, zusammen mit der daran angepassten hydraulischen bzw. elektrischen Walzenpositionierung, sorgt dafür, dass alle Warenverzüge prozesssicher entfernt werden. Selbst komplizierteste Warenstrukturen stellen kein Problem dar. Abtastsysteme für spezielle Warenstrukturen stehen als Alternative zur Standardabtastung zur Verfügung. Selbst eine Abtastung und die Verzugskorrektur von gemusterten Waren (Spitze, Jaquard, Druck, Frottee) ist problemlos möglich.

Besucher können Warenmuster testen

Zur hochwertigen Textilherstellung und Veredlung trägt auch das Famacont PMC zur Regelung von Schussfaden- und Maschenreihendichte bei, das auf der ITMA Asia ebenfalls zu sehen ist. Das Famacont PMC-15 misst mittels Sensor die Faden- bzw Maschendichte und vergleicht sie mit dem in der Rezeptdatenverwaltung hinterlegtem Sollwert. Die erkannte Abweichung der Fadendichte vom Sollwert wird genutzt, um die Voreilung beim Aufnadelprozess am Spannrahmen vollautomatisch zu regeln. Interessierte können sich die Funktionsweise am Mahlo-Stand mit Hilfe eines Demo-Towers und eigener oder zur Verfügung gestellter Stoffproben erklären lassen.

Abzweigung Datenhighway

Das fachkundige Publikum der ITMA Asia kann außerdem die digitale Welt von Mahlo eintauchen und die neue Leitwarten-Software mPilot sowie das Datenanalysetool mLog kennenlernen. Damit lassen sich Messdaten speichern, protokollieren und auswerten. Beide Systeme sind Teil des mSmart-Konzepts, das die digitale Umgebung von Mahlo definiert. Ein wichtiger Baustein für die Zukunft: Denn nur wer den Weg am Datenhighway nimmt, kann in Zukunft wettbewerbsfähig bleiben und effizient produzieren.